Aktuelle Pressemitteilungen

Hannover, 21.12.2017

Lernen fürs Leben
Swiss Life Förderpreis für ehrenamtliche Geldlehrer

Um wie viel Prozent sind die durchschnittlichen Gehälter in den letzten Jahren gestiegen? Finanzberaterin Christina Pfeiffer erläutert als Geldlehrerin praxisnah das Thema Inflation in der Carl-Bantzer-Gesamtschule in Schwalmstadt. Normalerweise unterrichtet sie ehrenamtlich in ihrer Heimat Dresden, doch durch ein besonderes Ereignis waren sie und Vereinsvorsitzender Grischa Schulz zu Gast in der kooperierenden Schule in Nordhessen.

Hannover, 21.12.2017

Ein Engagement, dass die Herzen bewegt
„Oldies But Goldies“ gewinnen Stiftungsförderpreis

"Wenn Träume wahr werden…“, freut sich Frank Lillie. Er ist Gründungsmitglied von „Oldies But Goldies - Gardessen“ und gehört zu den drei Gewinnern von je 10.000 Euro. Der Verein wurde extra für die Förderpreisteilnahme der Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Musik einen Zugang zur Lebenswelt demenzerkrankter Menschen zu schaffen. Denn die musikalische Biographie ist vom Vergessen weit weniger betroffen als andere Bereiche. „All diese Menschen haben durch den Krieg ihre Jugend und Kindheit verloren. Wir möchten ihnen wenigstens einen angenehmeren Lebensabend schaffen. Durch den Förderpreis der Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft ist das jetzt möglich“, erklärt Burkhard Wittberg, Vorsitzender des Vereins.

Hannover, 19.12.2017

Einsatz mit Herz und Seele
Swiss Life Förderpreis geht an Lichtblick Hasenbergl

„Was für eine tolle Nachricht“, die Freude über den Gewinn des ersten Swiss Life Förderpreises war groß als Dörthe Friess, stellvertretende Leitung Lichtblick Hasenbergl, von der Neuigkeit erfuhr. „Das Projekt Work-Statt ist ein Lückeprojekt für junge Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft schwierige Startchancen in Ausbildung und Beruf haben. Der Preis hilft uns das Angebot dauerhaft zu etablieren und zu zeigen, wie wichtig diese Hilfe für die Jugendlichen aus dem Hasenbergl-Nord ist“, sagt Dörthe Friess.

Hannover, 04.12.2017

Gemeinsam stark zum Schutz für Kinder

100.000 Präventionsbücher zum Tag der Bildung am 8. Dezember

Draußen dämmert es schon, Mia ist mit ihrem kleinen Bruder Paul noch auf dem Spielplatz. Etwas abseits spielt Paul mit seinen Kumpels Fußball. Seine Freunde machen sich auf den Weg nach Hause, Paul kickt noch einen Moment alleine weiter, als ein fremder Mann aus dem Dunkeln auf ihn zukommt und ihn anspricht ...

So beginnt die Erzählung des Geschwisterpärchens „Mia und Paul“ - eine schlaue Geschichte, die mit Polizeibehörden aus Niedersachsen, dem Deutschen Kinderschutzbund, der Ärztekammer sowie dem Kultusministerium und Sozialministerium entwickelt wurde.